August Schuler - Mönchmühle Ravensburg

Getreidearten - Reis

Reis

Reis
Reis
Der Reis ist eine Getreideart, die hauptsächlich in Asien angebaut wird. Sie stellt sehr hohe Ansprüche an die Kultur, bringt aber auch hohe Erträge. Reis ist ein Sumpfgras und besitzt wie Hafer eine Rispenform. Er wächst in den Tropen und Subtropen. Daneben gibt es noch den sogenannten Bergreis, der nur anfangs und bei Trockenheit Bewässerung verlangt.

Reis ist die Getreide- und Breipflanze des ganzen südlichen Asiens, Chinas, Japans und lndonesiens. Ungefähr 1/3 der Menschheit lebt vorwiegend von Reis. Er ist sehr leicht verdaulich und die stärkereichste, aber auch eiweißärmste aller Getreidearten.

Besondere Eigenschaften

- Geschälter und polierter Reis enthält nur noch Stärke
- Rohreis (nicht poliert und geschliffen) ist reich an Aneurin und Nikotinsäure

Geeignete Verwendungsmöglichkeiten

Brei, Suppen, Puffreis, als Beilage