August Schuler - Mönchmühle Ravensburg

Getreidearten - Hafer

Hafer

Hafer
Hafer
Hafer unterscheidet sich von den anderen Getreidearten durch die aufgelockerte Form seiner Ähre, die Rispe. Er wird praktisch nur als Sommerfrucht angebaut.

Nach der Farbe der Spelzen unterscheidet man Weißhafer, Gelbhafer, Schwarz- oder Braunhafer und Nackthafer.

Hafer ist sehr weit verbreitet und benötigt verhältnismäßig viel Feuchtigkeit, ist aber sonst in seinen klimatischen und Bodenansprüchen genügsam. Deshalb kann er bis in den hohen Norden und in den. höheren Lagen der Mittelgebirge noch angebaut werden.

Hafererzeugnisse sind besonders gut verdaulich und haben für Menschen und Tiere einen hohen Nährwert.

Besondere Eigenschaften

milder Geschmack, Schonkost bei Magen und Darmverstimmungen, eiweiß- und fettreichstes Getreide, wichtiger Vitamin B1-Lieferant

Geeignete Verwendungsmöglichkeiten

Müsli, Kekse, Brei, Haferschleim, Haferflocken, süße Aufläufe